Von Langeweile keine Spur

Schüler der Einführungsphase des GAT erhalten spannende Einblicke beim MINT-Kompakttag an der RWTH Aachen

Am Donnerstag, den 6. Februar, reiste die gesamte Einführungsphase des GAT nach Aachen zum MINT-Kompakttag. Dieser fand erneut an der RWTH Aachen satt. Hier besuchten die GATler verschiedene Kurse in den MINT-Fächern. „Wir haben versucht Kurse in den Fachgebieten unserer Schüler anzubieten, zu denen diese keinen direkten Zugang oder aber gar Berührungsängste haben“, so MINT-Koordinator Andreas Maikranz. „Ziel ist es, durch den Kompakttag diese Berührungsängste in den Fächern des MINT-Bereichs abzubauen und das Interesse unserer Schüler zu wecken“. Denn gerade in MINT-Berufen gibt es viel zu wenige Bewerber auf offene Stellen und deshalb bleiben zahlreiche Stellen unbesetzt.

Von Langeweile keine Spur • GAT
Von Langeweile keine Spur • GAT

Zur Wahl standen für die GAT-Schüler folgende Kurse: „Robotik: Robo-Race-Kurs“, „Physik: Einblicke in die Nanowelt: Datenspeicher der Zukunft“, „Informatik: Enlightened“ und „Bio-Chemie: Unbekannten Substanzen auf der Spur“.

Jeder Kurs dauerte ca. 5 Stunden und war überwiegend praktisch angelegt. So konnten die Schüler z. B. im Robotik-Kurs selber Roboter nach Anleitung bauen und sie im Anschluss programmieren. Danach ging es darum, die selbst gebauten Roboter die von Dozenten gestellten Aufgaben erledigen zu lassen, um so die korrekte Programmierung überprüfen zu können. Langeweile kam so keine auf, im Gegenteil: Die Schüler zeigten sich begeistert und waren mit Feuereifer bei der Sache.

Insgesamt konnten an diesem Tag spannende Kontakte zu den zukunftsträchtigen Fächern des MINT-Bereichs hergestellt werden.

Der MINT-Kompakttag findet jedes Jahr sowohl in der Einführungsphase satt sowie im Herbst für die Jahrgangsstufe 7 des GAT – jeweils in Kooperation mit der RWTH Aachen.

Um die Schüler weiter für die MINT-Fächer zu begeistern, findet am 28. Februar in der 5. und 6. Stunde der nächste MINT-Vortrag statt. Dr. Bantes vom Fraunhofer Institut in Euskirchen wird passend zum Themenjahr „Nachhaltigkeit“ einen Vortrag zum Thema „Mobilität der Zukunft“ halten.

Fotos: H. Schwarthoff; M. Schmitz; A. Maikranz
Text.: A. Maikranz

Von Langeweile keine Spur • GAT