Medienausstattung • GAT
Medienausstattung • GAT
Medienausstattung • GAT

Medienausstattung

Der Medieneinsatz ist am GAT vielfältig gestaltet, so dass ein aktivierendes und raum-/zeitunabhängiges Lernen gefördert wird.

1. Raumausstattung

Bezüglich der neuen Medien sei hier vor allem die Ausstattung jedes Raumes im Schulgebäude mit Beamer und Dokumentenkamera hervorgehoben. Bis 2024 wird nun jeder defekte Beamer durch eine i3 Board ersetzt werden, so dass die iPads direkt auf das Board gespiegelt werden können.

Klassenraum • GAT

2. Computerraum

Des Weiteren verfügen wir über ganz neu ausgestatteten Computerraum, in dem nicht nur der Informatikunterricht in Erprobungsstufe und Oberstufe sattfinden kann. Jeder Lehrer kann die Räume bei Bedarf nutzen und z.B. Internetrecherchen, DynaGeo in Mathematik, Diagrammdarstellungen mit Excel in Mathematik u.v.m. mit einer Schülergruppe in Klassenstärke durchführen.

3. GAT-Lernzentrum

Eigenständig können die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Lernzentrum an den Schülercomputern arbeiten oder ihre Präsentationen am Whiteboard üben. Auch Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe nutzen den Raum in Unterrichtsphasen zu Recherchezwecken in Einzelarbeit. Daneben stehen umfangreiche Nachschlagewerke zur Verfügung und eine ganztägige Aufsicht, die Hilfestellungen leisten kann.

4. Makerspace/Robotik

Text folgt.

5. Tablets

Seit dem Schuljahr 2020/21 haben wir – über unseren Förderverein – zwei Koffer mit insgesamt 32 iPads zur Ausleihe für den Unterricht im Einsatz. Zum Schuljahresbeginn 2021/22 sind weitere 50 dazugekommen. Bis 2024 wird die Zahl der Leih-Tablets so auf fast 200 ansteigen. 2020 erfolgte auch die Ausstattung des gesamten Kollegiums mit Dienst-Tablets durch das Land. Ausführlichere Informationen finden Sie in den zugehörigen News.

iPads • GAT

6. „Ausrollen“ der Tablets ab Klasse 8

In einem beispiellosen Kraftakt haben es Eltern und Förderverein, Schule und Schulträger gemeinsam ermöglicht den kompletten Jahrgang 8 des Schuljahres 2021/22 mit Tablets auszustatten.  Bei Erfolg dieses Projektes wollen wir dies künftig jährlich mit jedem neuen Jahrgang 8 so handhaben.

Der Förderverein verleiht – gegen eine Gebühr – iPads mit Schutzhülle, Tastatur und Stift von Klasse acht bis zum Abitur an die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler. Im Komplettpaket ist neben Office 365 auch die Wartung durch die IT des Schulträgers impliziert.

Bericht über den Stand unserer Medienausstattung (Dezember 2021):

Die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran – Schüler und Lehrer zeigen sich begeistert von den neuen Möglichkeiten.

Seit nunmehr einem Jahr zählt die Arbeit mit iPads zu den festen Routinen im Unterrichtsalltag am Mechernicher Gymnasium. Insgesamt 84 der Geräte sind seitdem, auch dank der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein der Schule, in nahezu allen Klassen und Kursen regelmäßig im Einsatz. „Die iPads nutzen wir, um Daten zu strukturieren und auszutauschen, um miteinander zu kooperieren und zu kommunizieren. Mit ihnen erstellen wir Präsentationen und weitere digitale Produkte. Das ist mittlerweile Alltag für unsere Schüler“, erklärt Jens Hohlweck, Informatiklehrer der Schule.

Dies alles sei möglich, da neben der Anschaffung der Geräte auch beim Ausbau der digitalen Projektionsmöglichkeiten, der WLAN-Ausstattung sowie im Bereich der Software in den letzten Jahren eine kontinuierliche Weiterentwicklung stattgefunden habe. So verfüge jeder Schüler des Gymnasiums beispielsweise über einen Office365-Zugang. Die Lernmanagementsysteme Teams und Moodle ermöglichten zudem die digitale Abbildung unterrichtstypischer Prozesse.

Unterstützung im Rahmen dieses Transformationsprozesses erhalten die Mitglieder der Schulgemeinschaft durch den Technik-Support der Stadt Mechernich sowie dem schulinternen Digitalisierungsteam um Lehrer Michael Wood. Auch den neuen erzieherischen Herausforderungen, die der Einsatz der Technik mit sich bringt, stellt man sich am GAT: Neben den Fachlehrern sind auch Medienscouts und außerschulische Experten im Einsatz, um die Schüler zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit den digitalen Endgeräten zu befähigen.

Zu Beginn dieses Schuljahres hat man am GAT zudem mit dem Rollout von Tablets in der Jahrgangsstufe 8 begonnen. „Ein Meilenstein der Digitalisierung an unserer Schule“, merkt Mittelstufenkoordinator Michael Schmitz an. So bekomme jeder Schüler ab der 8. Klasse ein Tablet und somit eine Eins-zu-Eins-Ausstattung. Hierbei profitierten die Gymnasiasten zunächst von einem kostengünstigen Verleihsystem des Fördervereins, bevor das iPad schließlich in das Eigentum des Schülers übergehe.

Angetan von den vielfältigen neuen Anwendungsmöglichkeiten sind nicht nur die Lehrer der Schule. Positiv fällt auch das Resümee zahlreicher Achtklässler aus, wie eine jüngst erhobene Umfrage zeigte: Neben einer Steigerung der Lernmotivation merkten die befragten Achtklässler darin vor allem den Vorteil leichterer Schultaschen an, bedingt durch die Arbeit mit E-Books.

Durch die Verbindung von zeitgemäßem Lernen und dem Erwerb notwendiger Kompetenzen in Sachen Digitalisierung leistet man am GAT einen wichtigen Beitrag zur Vorbereitung der Schüler auf die Berufswelt.

Weitere Planungen im Bereich Digitalisierung

Aktuell befindet man sich am GAT bereits in den Startlöchern für die Umsetzung der nächsten Schritte in Sachen Digitalisierung: Um weitere 32 Leih-iPads soll die Ausstattung der Schule noch in diesem Schuljahr ergänzt werden, weitere 44 Geräte kommen gar bis zum Schuljahr 2024/25 hinzu. Daneben beschäftigt man sich intensiv mit der Umsetzung weiterer Digitalisierungsprojekte in den Bereichen Robotik, Virtual und Augmented Reality und 3D-Druck.