Gymnasium Am Turmhof, Nyonsplatz 1, 53 894 Mechernich, Telefon 02443 - 4031, Fax 02443 - 8923

Ankündigungen und News





„Fridays for Future“?

vom 09.10.2019

Aktion statt Demonstration im Projekt mit russischen Austauschschülern am GAT


„Tiere und Pflanzen beobachten und ihre Lebensräume schützen und erhalten" - so lautete das Projektthema des Gegenbesuches der Schülergruppe des 41. Gymnasiums von Kemerovo in Mechernich. Elf Schülerinnen und Schüler mit ihren zwei Lehrerinnen nahmen den weiten Weg aus Westsibirien auf sich, um mit ihren Gastgeberinnen und Gastgebern vom Gymnasium Am Turmhof in Mechernich (GAT) vom 18. - 25. September am aktuellen Projekt zusammenzuarbeiten.

Das Thema des diesmaligen Treffens zeichnete sich schon in Februar dieses Jahres ab, als die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten aus Mechernich bei den russischen Partnern zu Gast waren. Einer der Punkte des damaligen Programms war ein Zirkusbesuch in Kemerovo mit dem Titel „Karneval der Tiere". Während der Vorstellung wurde uns allen sofort bewusst, dass die Zirkustiere sich nicht freiwillig in die Manege stellten, es handelte sich hier um nicht artgerechte Tierhaltung und das grenzte sogar an Tierquälerei. „Wir müssen aber was dagegen tun!" - so die Jugendlichen. Tierquälerei, globale Klimaerwärmung, „Fridays for Future" - wir müssen handeln!

Dank der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, die unsere Zusammenarbeit finanziell unterstützt, konnten wir unser Projekt schon nach sechs Monaten verwirklichen. Nun packten die Vertreterinnen und Vertreter der beiden Schulen mit ihren Lehrerinnen tatkräftig an.

Nach der Begrüßung durch den Schuldirektor Micha Kreitz informierte Ramona Koch, Jahrgangsstufe 9, über das GAT als Nationalparkschule und der Russischkurs der Klasse 8 führte die Gäste durch die Schule. Anschließend machten sich die TeilnehmerInnen auf den Weg nach Bonn ins Museum König, um dort an einer Führung zum Thema Artenvielfalt teilzunehmen.

 

 

Der Schwerpunkt des Folgetages lag auf dem bewussten und respektvollen Umgang mit den Lebensräumen der Tiere und Pflanzen. Der Aufführung des Musicals „Als die Tiere die Schimpfwörter leid waren" der Musical-AG des GAT folgte die Untersuchung des Lebensraums von Tieren und Pflanzen in unserer Stadt mit dem Ergebnis, dass es viel asphaltierte Fläche gibt, Beete abgeschafft wurden oder potenzielle Blühfläche zu Schotterfläche wurde.

 


Nach der Auswertung der Beobachtungen wurde nun richtig angepackt: In verschiedenen Projekten hat eine Gruppe unter der Leitung von Herrn Könn vom NABU fünf Nistkästen und zwei Fledermauskästen für den Naturgarten der Schule gebaut. Währenddessen sammelte ein anderes Team mit unserer „Kräuterfrau", Frau Tretbar, verschiedene Kräuter im Naturgarten des GAT, die sofort zur Herstellung von Kräuterbutter und Kräuterquark verwertet wurden. Die dritte Gruppe war für die Zubereitung eines typisch deutschen Mittagessens, Fritten und Currywurst vom Grill, zuständig, das gemeinsam mit der Garten-AG im Schulgarten verspeist wurde.

Auch am Sonntag waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv und besuchten das Freilichtmuseum Kommern. Dort konnten sie während der Traditionsveranstaltung „Nach der Ernte" sehen, wie früher gelebt und gearbeitet wurde. Höhepunkt war die Parade von alten Nutztierrassen.

Am Montag war unser Aktionstag unter dem Motto „Wir ändern etwas". Helfen im Tierheim und der Aufbau des Rohbaus eines neuen Insektenhotels für den Naturgarten der Schule standen auf dem Programm. Unser Dank gilt in diesem Zusammenhang Frau Muttschal vom Tierheim Mechernich, die den Besuch im Tierheim ermöglicht hat und Herrn Krus, der das stabile Grundgerüst für das Insektenhotel als Bausatz vorgefertigt hatte, so dass es von den Teilnehmern nur noch zusammengebaut werden musste. Das Motto wurde bewusst gewählt, denn durch Demonstrationen ändert man zumindest kurzfristig nichts. Die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer wollten anpacken.

 

 

An Tag sechs der gemeinsamen Aktionen wanderte die Gruppe nach Denrath zur Grube Toni, wo uns Herr Wedegärtner vom NABU ein Renaturierungsprojekt seiner Organisation, einer alten Tongrube (jetzt ein unter Naturschutz stehender kleiner See mit den umgebenden Wiesen) vorstellte. Wir konnten Tiere beobachten und durch die ausführlichen Erklärungen von Herrn Wedegärtner einen Einblick in die Arbeit des Naturschutzbundes und dessen Anstrengungen zur Ansiedlung von selten gewordenen Tieren gewinnen. Trotz Herbstwetters ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Tag am Rurstausee ausklingen. Eine Rundfahrt auf dem Obersee und das Genießen der Natur hatten sich die Schülerinnen und Schüler sich ja schließlich verdient.

 

 

Am letzten Tag stellten die Schülerinnen und Schüler Einkaufsbeutel aus alten T-Shirts her.

Ein Abschlussfest mit Sport und Spiel auf dem Hof der Familie Beyenburg-Weidenfeld in Kommern, mit Salaten und Spezialitäten vom Grill, rundete das gelungene Programm ab. Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Lehrerinnen konnten die Zeit zum letzten Beisammensein und zum Austausch nutzen.

Frau Beyenburg-Weidenfeld, deren Kinder bereits mehrfach an diversen Austauschbegegnungen des GAT teilnahmen, zeigte sich bei der Verabschiedung der Gäste überaus angetan vom Programm und dem Zusammenhalt der Gruppe. Als erfahrene Gastmutter weiß sie, dass solche Programme nicht immer so reibungslos ablaufen und dieses Mal eigentlich keiner die Gäste nach Hause lassen wollte.

Im nächsten Jahr wird ein Jubiläum gefeiert: 10 Jahre Austausch zwischen GAT und dem 41. Gymnasium der Stadt Kemerovo. Die Pläne dafür sind geschmiedet, es soll ins Altaigebirge nach Russland gehen oder es wird im Wattenmeer der Nordsee gesegelt. Wir freuen uns darauf.

 

Fotos und Text: V. Koll und K.Krus


Alle News anzeigen
Stand: gedruckt am 23.10.2019
Servicebereich:
Kontakt
Anfahrt
Busfahrpläne und VRS
Unterrichtszeiten
Downloads
Impressum
Datenschutz
Lehrerbereich







Termine:
29.10.2019
Potentialanalyse der Jahrgangsstufe 8

30.10.2019
Berufsberatung am GAT, Herr Beckmann von der Arbeitsagentur

31.10.2019
"1949-(1969)-1989-2019-Wende-/Wunderzeiten" Ausstellung: Deutschlandbilder - 3. Oktober

06.11.2019
Infoveranstaltung „Karriere bei der Bundeswehr“ für die EPH und Q1 sowie Besuch des Info-Mobils der Bundeswehr für die Jgst. 9

07.11.2019
Die Big Band des GAT nimmt am St. Martins-Zug in Kommern-Süd teil, 17.30 Uhr

09.11.2019
Gestaltung einer Station des Mechernicher Gedenkganges, 15.00 Uhr

12.11.2019
Lit.Eifel: Vortrag des Journalisten Udo Lielischkies, „Aufbruch im Osten – 30 Jahre danach“, Abendveranstaltung in der Aula

16.11.2019
Tag der offenen Tür 2019

Weiter zur Terminübersicht

powered by webEdition CMS