Gymnasium Am Turmhof, Nyonsplatz 1, 53894 Mechernich, Telefon 02443 - 4031, Fax 02443 - 8923

Projektkurs Biologie

Ziel des Projektkurses Biologie des GAT ist es, kleine Forschungsarbeiten zu zoologischen, evolutiven, ethologischen oder ökologischen Themen, ähnlich einer Hausarbeit an der Uni, zu erstellen. Dazu werden die Kursteilnehmer u.a. an zwei Kompakttagen in der Zooschule des Kölner Zoos methodisch und fachlich vorbereitet. In der ersten Kompaktveranstaltung im Zoo geht es um den Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit und um eine methodische Schulung. Hierzu bekommen die Teilnehmer eine Einführung in der Zooschule in die Methoden der Verhaltensforschung bekommen. Im Anschluss werden die erlernten Methoden gleich im Zoo an den jeweiligen Gehegen einen Praxistest unterzogen. Dabei geht es u.a. um Methoden zur Untersuchung des Tantensystems bei den asiatischen Elefanten oder des Raumnutzungsverhaltens bei den Flusspferden. Am zweiten Kompakttag ging es dann um inhaltliche Fragen, z.B. darum welche Aufgaben ein Zoo hat oder welche Tiere sich für eine solche Forschungsarbeit eignen.

In weiteren Sitzungen des Projektkurses haben die Schüler den Aufbau und Formalia einer wissenschaftlichen Arbeit kennen gelernt, an ihren Gliederungen gearbeitet, Literaturrecherchen betrieben und ihre individuellen Beobachtungsbögen erstellt. Dann ging es an ihre Beobachtungen und Forschungsobjekte im Zoo, im Museum Koenig oder in den Nationalpark.

Die Schüler des Projektkurses Biologie haben bereits an sehr unterschiedlichen Themen gearbeitet:

  • „Gibt es unterschiedliche intraspezifische Entwicklungszeiten innerhalb der Gattung Ranitomeya? “ (erstellt im Zooologischen Forschungsmuseum Koenig)
  • „Polyspezifische Vergesellschaftung von sechs Neuweltprimatenarten im Kölner Zoo mit besonderer Berücksichtigung der Gruppenzusammensetzung“ (erstellt im Kölner Zoo)
  • „Vergleich der Aktivitätszeiten von Mindorrokrokodilen und Nilkrokodilen“ (erstellt im Kölner Zoo)
  • „Ökologische Bewertung des Fließgewässers „Eisenseifen“ unter Berücksichtigung biologischer, hydromorphologischer und chemisch-physikalischer Komponenten “ (erstellt im Kölner Zoo)

Viele Schüler des Projektkurses Biologie haben sehr erfolgreich an Jugend forscht teilgenommen.

Ansprechpartner ist Andreas Maikranz.

 


Stand: gedruckt am 03.08.2021
powered by webEdition CMS