Gymnasium Am Turmhof, Nyonsplatz 1, 53894 Mechernich, Telefon 02443 - 4031, Fax 02443 - 8923

Zur Geschichte des Wettbewerbs

Seit 1991 gibt es in Frankreich das „Kangourou des Mathematiques“. Die Idee für einen Wettstreit dieser Art allerdings kommt aus Australien. Dort war 1978 der „Australian Mathematics Competition“ ins Leben gerufen worden, an dem sich dann wenige Jahre später etwa 80% der Secondary Schools – und übrigens auch über 30000 Schüler aus 12 weiteren Staaten der Südpazifik-Region – beteiligten.
Zwei französische Mathematiklehrer waren von der Konzeption der australischen Mathematiker so angetan, dass sie den Wettbewerb nach Frankreich holten – und ihn zu Ehren der australischen Erfinder „Kangourou des Mathematiques (Känguru der Mathematik)“ tauften. Von Beginn an versuchten sie, auch hierin dem australischen Vorbild folgend, andere europäische Länder für die Teilnahme zu begeistern.
Im Sommer 1994 wurde der internationale Verein „Kangourou sans frontieres“ mit Sitz in Paris gegründet, um die internationale Koordinierung, insbesondere die Vorbereitung der Aufgaben durch eine internationale Mathematikergruppe zu orgnisieren. Die Aufgaben sind in allen teilnehmenden Ländern im Wesentlichen gleich und werden überall am selben Tag bearbeitet. Der Klausurtag jedoch ist einheitlich – jedes Jahr der 3. Donnerstag im März. Ein Vergleich der Ergebnisse zwischen den Ländern erfolgt nicht.
In Deutschland beteiligen sich Schüler seit 1995 am Känguru-Wettbewerb. Bis 1999 wurde der Wettbewerb hier von der Arbeitsgruppe "Känguru des Berliner Mathematikolympiade-Vereins" organisiert. Am 12.11.1999 hat sich der Verein "Mathematikwettbewerb Känguru" e.V. gegründet und die Organisation übernommen.
Die Zahl der Teilnehmenden steigt kontinuierlich, waren es 1995 noch 184 Schüler, so lag die Zahl 2006 bei 446 000. Im Jahr 1998 wurden über 1,3 Millionen Teilnehmer in 21 europäischen Ländern erreicht, davon etwa 20.000 in Deutschland, 1999 waren es etwas mehr als 1,5 Millionen Teilnehmer in 22 Ländern, davon in Deutschland etwa 42.000 aus 13 Bundesländern, also mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Im Jahr 2000 haben europaweit mehr als 1,7 Mill., im Jahre 2001 ca. 2,2 Mill. Schüler am Känguru-Wettbewerb teilgenommen.

Im vergangenen Jahr waren beim 20. Känguru-Wettbewerb etwa 886.000 Schüler aus mehr als 10.000 Schulen dabei.

zurück


Stand: gedruckt am 06.05.2021
Servicebereich:
Kontakt
Anfahrt
Busfahrpläne und VRS
Unterrichtszeiten
Downloads
Impressum
Datenschutz
Lehrerbereich







Termine:
07.05.2021
Nachschreibetermine schriftliche Abiturprüfungen

14.05.2021
Freitag nach Christi Himmelfahrt, Brückentag, es findet kein Unterricht statt

25.05.2021
Pfingstferien

26.05.2021
Mündliche Abiturprüfungen im 4. Fach, am 26.05. findet kein Unterricht statt

04.06.2021
Der Freitag nach Fronleichnam ist kein Brückentag, es findet regulärer Unterricht statt

17.06.2021
Mündliche Abiturprüfungen im 1. - 3. Fach

22.06.2021
1. Berufsfelderkundungstag der Klassen 8

23.06.2021
2. Berufsfelderkundungstag der Klassen 8

Weiter zur Terminübersicht

powered by webEdition CMS