Gymnasium Am Turmhof, Nyonsplatz 1, 53 894 Mechernich, Telefon 02443 - 4031, Fax 02443 - 8923

Ankündigungen und News





Viel über Bienen gelernt

vom 29.06.2018

Klasse 6a auf Exkursion im Naturzentrum Eifel


Um mehr über das Thema „Bienen“ zu erfahren, besuchte die Klasse 6a kürzlich im Rahmen einer Exkursion das Naturzentrum Eifel in Nettersheim. Einige der teilnehmenden Schüler berichten über ihre Eindrücke und Erfahrungen:

Am 26. Juni war die Klasse 6a in Nettersheim im Naturzentrum. Wir waren dort mit einer Imkerin verabredet. Zuerst haben wir etwas über verschiedene Insektenarten erfahren, anschließend sind wir in einen Raum gegangen und die Imkerin hat uns genauere Informationen zu den Bienen gegeben. Wir haben erfahren, dass die Bienen als kleine Larven in Waben aus Eiern schlüpfen und sehr schnell heranwachsen. Innerhalb weniger Tage werden sie große Bienen, Honigbienen.

Diese Honigbienen bauen ihre Waben aus Wachs, den sie selber herstellen. In die Waben werden Eier gelegt und Honig eingelagert. In den kleineren Waben schlüpfen weibliche Bienen, die Arbeiterinnen, und in den größeren Waben die männlichen Bienen, die Drohnen.

Alle Bieneneier werden von der Königin gelegt. Diese paart sich in jungen Jahren mit mehreren Drohnen und besitzt so einen Vorrat an Samen. Pro Tag legt sie dann bis zu 2000 Eier. Die Bienenkönigin wird 4 bis 5 Jahre alt.

Wenn es einer Bienenkönigin schlecht geht, wissen die anderen Bienen, dass sie eine neue Königin brauchen. Für diese wird eine größere, längere Wabe gebaut. Außerdem wird diese Larve besonders gut gepflegt und gefüttert. Sie schlüpft nach 16 Tagen und ist größer als die anderen Bienen. Ihre einzige Aufgabe ist das Legen von Eiern.

Arbeiterinnen sammeln unter anderem Nektar, aus dem Honig hergestellt wird. Eigentlich ist Honig nur für die Bienen gedacht, damit sie den Winter überleben und ihre Königin schützen können. Trotzdem nimmt der Imker den Bienen etwas Honig weg, damit wir ihn essen können. Als Ersatz gibt er ihnen Zuckerwasser.

Lina

 

 

Heute waren wir im Naturzentrum Eifel in Nettersheim. Wir haben sehr viel über Bienen, Wespen und Hummeln erfahren. Am meisten haben wir uns mit Bienen beschäftigt. Im Naturzentrum gibt es auch einen Bienenkasten mit einem Rohr nach draußen. Dort können die Bienen ein- und aus wandern. Es ist ein Kommen und ein Gehen. Es gibt dort auch eine Bienenkönigin, sie ist viel größer als die anderen Bienen und trägt die Nummer 59 auf dem Rücken. Die männlichen Bienen nenn man auch Drohnen. Sie sehen genau so aus wie die weiblichen, haben aber größere Facettenaugen. Die Bienenkönigin wird 4 bis 5 Jahre alt, die Arbeiterinnen werden 3 bis 5 Wochen alt.

Celine

 

Als wir in Nettersheim ankamen, strahlte die Sonne und wir frühstückten. Nach der Pause kam Frau Raimnger zu uns und erzählte uns etwas über die verschiedenen Bienenarten, auch über die Lebensweise und vieles mehr. Nach dem Vortrag gingen wir raus und spielten ein Fangspiel „Bienen und Hornissen“. Dann aßen wir draußen zu Mittag. Manche gingen noch in den Laden und kauften Souvenirs, zum Beispiel den Honig, den wir vorher probiert haben.

Florian

 

Es gibt Arbeiterinnen, Drohnen und eine Königin. Die Königin legt bis zu 2000 Eier pro Tag. Es gibt Honigbienen und Wildbienen. Die Bienen kommunizieren mit Tänzen. Sie tanzen einen Kreis, wenn der Nektar in der Nähe ist und eine Acht, wenn er weit entfernt ist.

Es gibt verschiedene Farben, die der Königin in einer Zucht auf den Rücken geklebt werden. Wenn man zum Beispiel in drei Jahren eine Biene mit einem roten Punkt findet, weiß man, dass sie 2018 geboren wurde.

Wenn die Biene ein Lebewesen mit elastischer Haut sticht, dann verliert sie ihren Stachel in der Haut und sie stirbt. Die Biene sticht aber nur dann, wenn man sie aufregt.

Melina, Tuba, Sandra

 

Fotos: P. Röttger


Alle News anzeigen
Stand: gedruckt am 23.03.2019
Servicebereich:
Kontakt
Anfahrt
Busfahrpläne und VRS
Unterrichtszeiten
Downloads
Impressum
Datenschutz
Lehrerbereich







Termine:
25.03.2019
"Wellenbrecher", Klasse 6

28.03.2019
Girls´Day und Boys´Day 2019

28.03.2019
Blutspendetermin des DRK, 15.30 - 20.00 Uhr

01.04.2019
Berufsberatung am GAT durch Herrn Krieger-Heinrichs von der Arbeitsagentur

02.04.2019
Mündliche Kommunikationsprüfungen der Jgst. 9

04.04.2019
Projekttag der Klassen 6 mit dem Kreiskrankenhaus Mechernich

08.04.2019
"Wellenbrecher", Klasse 6

09.04.2019
Exkursion der Q1-Sowi-Kurse nach Brüssel

Weiter zur Terminübersicht