Gymnasium Am Turmhof, Nyonsplatz 1, 53 894 Mechernich, Telefon 02443 - 4031, Fax 02443 - 8923

Ankündigungen und News





„Ameisenhaufen“ zur Förderung des gegenseitigen Vertrauens

vom 19.02.2018

Workshop zur Gewaltprävention in Jahrgangsstufe 6


Montagmorgen, 7.35 Uhr. Der Schulgong ertönt. Die erste Stunde beginnt. Von Müdigkeit keine Spur. Die Schüler der Klasse 6b begrüßen Jörg Harder und Kathrin Hörnchen, Trainer des gemeinnützigen Trägers der freien Jugendhilfe „Wellenbrecher e. V.“. Beide sind ans GAT gekommen, um die Sechstklässler für das Thema „Gewaltprävention“ zu sensibilisieren.

 

 Die Sensibilisierung für das Thema „Gewaltprävention“

stand im Mittelpunkt des Workshops.

 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde dauert es nicht lange, da befinden sich die Schüler der Klasse bereits inmitten einer ersten Übung, dem „Ameisenhaufen“, wie Trainerin Hörnchen erklärt. Hierbei verteidigen die auf Stühlen sitzenden Schüler einen frei bleibenden Stuhl, der den Eingang ihres Ameisenhaufens darstellt, gegen Eindringling Jörg Harder. Tut sich die Klasse zunächst noch schwer hinsichtlich gemeinsamer Absprache und Strategie, haben sich die Klassenmitglieder schon bald auf eine gemeinsame Vorgehensweise geeinigt. Ein Schüler gibt die Kommandos und der freie Stuhl wird erfolgreich gegen Harder verteidigt. „Das Spiel ist so klasse“, merkt einer der Sechstklässler im Anschluss an die x-te Spielrunde an. Eine Reflexionsphase über die Bedeutung gegenseitigen Vertrauens schließt sich an. Weitere gruppendynamische Übungen zur Sensibilisierung für das individuelle Empfinden von Gewalt folgen. Immer wieder denken Trainer und Schüler über die Unterschiede zwischen der Gewalt in den spielerischen Übungen und der in realen Situationen nach. „Im Spiel bin ich mir der Folgen bewusst, in der Realität nicht“ oder „man erwartet in der Realität natürlich keine Gewalt“, äußern die Schüler hierbei.

 

Kooperation und Vertrauen standen im Mittelpunkt der Übung „Ameisenhaufen“,

die die Trainer Jörg Harder und Kathrin Hörnchen mit den Sechstklässlern durchführten.

 

Die drei Trainingsstunden zur Gewaltprävention bilden den Auftakt des jährlich am GAT durchgeführten Gewaltpräventionsprojektes in den Klassen der Jahrgangsstufe 6. Ziel ist hierbei das Stützen einer sozialen, gewaltfreien Gruppendynamik. „Das Projekt soll eine wertschätzende und gewaltfreie Klassenatmosphäre fördern. Das ist uns am GAT besonders wichtig“, resümiert Erprobungsstufenkoordinatorin Petra Röttger.

 

Fotos und Text: B. Karst

 

 

 

 


Alle News anzeigen
Stand: gedruckt am 18.01.2019
Servicebereich:
Kontakt
Anfahrt
Busfahrpläne und VRS
Unterrichtszeiten
Downloads
Impressum
Datenschutz
Lehrerbereich







Termine:
18.01.2019
Ausgabe der Laufbahnbescheinigungen Q2 und Information der Schülerinnen und Schüler über die Abiturbedingungen

18.01.2019
1. Stunde, Aula, Info-Veranstaltung für die Q2: "Ich will studieren", Bewerbungsmodalitäten an Hochschulen und Fachhochschulen sowie der Start ins Studium

23.01.2019
20.00 Uhr Kultur Am Turmhof: Ingo Oschmann, Wunderbar - es ist ja so

26.01.2019
DELF Prüfungen

01.02.2019
Skifahrt der Oberstufe

04.02.2019
Ganztägige Zeugniskonferenzen, kein Unterricht

04.02.2019
Testtag der Q1 für die Potentialanalyse

07.02.2019
Berufsfelderkundungstag der Jahrgangsstufe 8

Weiter zur Terminübersicht